Datenschutzerklärung

1. Grundlegendes

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer der Webseite www.dianafaraj.de über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten durch fol­gen­de Webseitenbetreiber infor­mie­ren:

Diana Faraj
Gold- und Silberschmiedemeisterin
(Bundesrepublik Deutschland)

Diana Faraj Schmuck
Columbusstraße 16
40549 Düsseldorf

Tel. +49 211 93596064
Fax +49 211 95264043
Email

Der Webseitenbetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behan­delt Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­trau­lich und ent­spre­chend der gesetz­li­chen Vorschriften.

Da durch neue Technologien und die stän­di­ge Weiterentwicklung die­ser Webseite Änderungen an die­ser Datenschutzerklärung vor­ge­nom­men wer­den kön­nen, emp­feh­len wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regel­mä­ßi­gen Abständen wie­der durch­zu­le­sen.

Definitionen der ver­wen­de­ten Begriffe (z.B. “per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten” oder “Verarbeitung”) fin­den Sie in Art. 4 DSGVO.

2. Zugriffsdaten

Wir, der Webseitenbetreiber bzw. Seitenprovider, erhe­ben auf­grund unse­res berech­tig­ten Interesses (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Daten über Zugriffe auf die Webseite und spei­chern die­se als „Server-Logfiles“ auf dem Server der Webseite ab.

Folgende Daten wer­den so pro­to­kol­liert:

  • Besuchte Webseite
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesen­de­ten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von wel­chem Sie auf die Seite gelang­ten
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse

Die Server-Logfiles wer­den für maxi­mal 7 Tage gespei­chert und anschlie­ßend gelöscht.

Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle auf­klä­ren zu kön­nen. Müssen Daten aus Beweisgründen auf­ge­ho­ben wer­den, sind sie solan­ge von der Löschung aus­ge­nom­men bis der Vorfall end­gül­tig geklärt ist.

3. Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Webseiten-Betreiber erhebt, nutzt und gibt Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur dann wei­ter, wenn dies im gesetz­li­chen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung ein­wil­li­gen.

Als per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten gel­ten sämt­li­che Informationen, wel­che dazu die­nen, Ihre Person zu bestim­men und wel­che zu Ihnen zurück­ver­folgt wer­den kön­nen – also bei­spiels­wei­se Ihr Name, Ihre E‑Mail-Adresse und Telefonnummer.

Diese Webseite kön­nen Sie auch besu­chen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Zur Verbesserung unse­res Online-Angebotes spei­chern wir jedoch (ohne Personenbezug) Ihre Zugriffsdaten auf die­se Webseite. Zu die­sen Zugriffsdaten gehö­ren z. B. die von Ihnen ange­for­der­te Datei oder der Name Ihres Internet-Providers. Durch die Anonymisierung der Daten sind Rückschlüsse auf Ihre Person nicht mög­lich.

4. Webanalyse

Diese Webseite nutzt auf­grund unse­rer berech­tig­ten Interessen zur Optimierung und Analyse unse­res Online-Angebots im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO die Webanalyse-Software Statify: die­se Software ver­wen­det kei­ner­lei Statistik-Cookies und ver­ar­bei­tet und spei­chert kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (z.B. Ihre IP-Adresse), als Webseitenbesucher blei­ben Sie daher für uns im Rahmen der Erhebung der Nutzungsstatistik immer anonym.

5. Rechte des Nutzers

Sie haben als Nutzer das Recht, auf Antrag eine kos­ten­lo­se Auskunft dar­über zu erhal­ten, wel­che per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten über Sie gespei­chert wur­den. Sie haben außer­dem das Recht auf Berichtigung fal­scher Daten und auf die Verarbeitungseinschränkung oder Löschung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Falls zutref­fend, kön­nen Sie auch Ihr Recht auf Datenportabilität gel­tend machen. Sollten Sie anneh­men, dass Ihre Daten unrecht­mä­ßig ver­ar­bei­tet wur­den, kön­nen Sie eine Beschwerde bei der zustän­di­gen Aufsichtsbehörde ein­rei­chen.

6. Umgang mit Kontaktdaten

Nehmen Sie mit uns als Webseitenbetreiber durch die ange­bo­te­nen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, wer­den Ihre Angaben gespei­chert, damit auf die­se zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurück­ge­grif­fen wer­den kann. Diese Daten wer­den nicht an Dritte wei­ter­ge­ge­ben.

7. Löschung von Daten

Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetz­li­chen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kol­li­diert, haben Sie ein Anrecht auf Löschung Ihrer Daten. Von uns gespei­cher­te Daten wer­den, soll­ten sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr von­nö­ten sein und es kei­ne gesetz­li­chen Aufbewahrungsfristen geben, gelöscht. Falls eine Löschung nicht durch­ge­führt wer­den kann, da die Daten für zuläs­si­ge gesetz­li­che Zwecke erfor­der­lich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In die­sem Fall wer­den die Daten gesperrt und nicht für ande­re Zwecke ver­ar­bei­tet.

Kollektion in 750/18K
Rot und Weißgold gear­bei­tet